Gesunder Schlaf 2

gesunder Schlaf 1

Gesunder Schlaf 2

Warum ist ein gesunder Schlaf 2 so wichtig? Wie kann ich aus der Vielfalt der Angebote das Richtige für mich entdecken? Hier ist mein 2. Teil Gesunder Schlaf. Den ersten Teil kannst Du hier lesen.

Da ich ja schon ein paar Lebensjahre vorweisen kann, habe ich auch schon mehr als einmal ein Bett gekauft. Meine Erfahrung ist schnell auf den Punkt gebracht. Betten kaufen habe es nicht gerade mit Freude gemacht. Für uns war es immer ein notwendiges Übel und meist war ich bei der Suche auf mich alleine gestellt. Viele Männer finden Bettenkauf geradezu peinlich. Ein gesunder Schlaf 2 ist jedoch für jeden wichtig.

Das Gefühl, das in mir war, in einem solchen Laden zu stehen spüre ich heute noch: Grrr was jetzt? Man rennt von einem Ausstellungsexemplar zum Anderen. Viele Konzepte sind optisch toll dargestellt. Aber meine Fragen konnten nie zur Zufriedenheit beantwortet werden. So als Beispiel: Wo liege ich in einer 7 Zonen Matratze, wenn ich 160cm  und mein Mann 190cm gross ist? Was mache ich wenn ich zu oder abnehme? Was mache ich wenn ich nicht zufrieden bin?

Konzepte gabs genug auf dem Markt: Angefangen von Boxspringbett, Wasserbett, Federkern, Kaltschaum, Latex etc. unmöglich alle aufzuzählen. Was sind die Vor- und was die Nachteile? Ausprobiert hab ich alle außer dem Boxspringbett.

Boxspringbett:

Das erscheint mir zu geschlossen und hat meiner Meinung nach nur den Vorteil, daß ich hoch liege und bequem raus und rein komme. Meine Oma hat schon gesagt: Wenn du eine Matratze auf den Boden legst, dann stell sie tagsüber auf, sonst verschimmelt sie. Im Boxspringbett liegen mindestens 2 Matratzen auf einander. Kein Mensch stellt sie auf und es erscheint mir auch nicht plausibel, daß Belüftungsschlitze ausreichend sind. Ein „hohes“ Bett kann ich auch als Bettgestell kaufen.

Wasserbett:

Zum Thema Wasserbett: Jahrelang sind wir in einem Wasserbett gelegen. Heute weiss ich, daß das nicht unbedingt die tollste Idee war. Immerhin liege ich auf Wasser und Strom. Dann habe ich es mit sehr viel Chemie zu tun. Conditioner kommt ins Wasser, damit es nicht schlecht wird. Aber jedes Jahr haben wir Wasser nachgefüllt. Wo ist das hin? Es ist ganz langsam diffundiert aus der Folie und wir sind in diesem Dunst gelegen. Dann haben wir ja ganz sorgfältig die Folie gepflegt: mit einer Chemiekeule. Danach sind wir wieder ins Bett gelegen und die Wärme hat schön diese Chemikeule…. Und die Kreuzschmerzen kamen wieder. Bei der Entsorgung des Kerns habe ich schöne Bilder gemacht.

Gesundheitsmatratzen:

Ja für wen sind die denn? Für gesunde Menschen, die ihre Gesundheit erhalten wollen. Kenn ich ehrlich gesagt kaum noch einen gesunden Mensch. Warum? Unsere Lebensweise ändert sich immer mehr zu einer sitzenden Tätigkeit. Sport ist für viele Menschen ein: „Red mir kein schlechtes Gewissen ein“- Wort. Dadurch sind unsere Muskeln zu wenig und aber zu einseitig beansprucht. Unser Knochengerüst hat heute viel mehr zu tragen wie früher. Es ist doch auffallend, wieviel Menschen mit den Bandscheiben und dem Rücken Probleme haben.

Federkernmatratzen:

 

Matratzen mit einem Federkern waren früher das Beste, das es gegeben hat. Man sagt jedoch heute, daß Metall im Bett Energie aus uns Menschen zieht. Im Boxspringbett und in Federkernmatratzen ist überall Metall. Dies ist allerdings wissenschaftlich nicht bewiesen. Aber man kann, wenn man sehr feinfühlig ist, das fühlen.

Latex-Matratzen:

Latex-Matratzen hatte ich früher: So schwer, daß man sie nur zu zweit drehen konnte. Man sollte eine Latex-Matratze jede Woche drehen. Für mich heute keine Option mehr, da ich nicht noch weitere Arbeit suche, sondern möglichst viele kleine Arbeiten im Haushalt clever elemeniere. Das schafft mir Freizeit. Und der Liegekomfort von einer Latexmatratze? Auch nicht überzeugend. Gesunder Schlaf 2ist die einzigste Möglichkeit, mich zu erholen und aufzutanken. Das war mir schon immer klar. Aber wie? Tagsüber werden unsere Bandscheiben ständig gequetscht und beansprucht. Das ist ja auch ihre Aufgabe. Abends sind viele Menschen kleiner als morgens. In einem falschen Bett habe ich zwar bis zum Einschlafen eine gewisse Körperspannung, aber was ist im Schlaf? Ich nehme mal an, da hab ich überhaupt keine Spannung. Und was ist, wenn ich in einem Geschäft probeliege? Da kann ich doch nicht so sehr entspannen, daß ich wirklich beurteilen kann, ob ich gut liege? Oder? Quetsche ich weiterhin meine Bandscheiben in der Nacht ist es genauso wie ein Schwamm, den ich zusammendrücke. Da kann ich doch keine Flüssigkeit aufnehmen mit dem gequetschten Schwamm. Und ich kann auch keine Flüssigkeit und Nährstoffe aufnehmen mit gequetschten Bandscheiben.

orthopädische Matratzen:

Wie kann ich mir selbst garantieren, daß meine Wirbelsäule „frei“ liegt während ich schlafe? Es funktioniert nur mit einer orthopädischen Matratze. Die darf sich nur so nennen, wenn sie sich zu 100 % meinem Körper anpasst. Mein Körper versteht dann mit der Zeit, daß er entspannen darf und tut es auch. Meine Bandscheiben werden täglich 6-8 Stunden ungequetscht also frei gelegt. Das ist doch die Lösung oder?

Ja das ist die Lösung. Wenn das Thema gesunder Schlaf 2 erledigt ist, muss ich mir doch ein für alle mal keine Gedanken und kein Suchen mehr machen. Richtig? Und das verschafft mir wiederum mehr Freizeit.

Beim nächsten Beitrag: Warum absolute Hygiene im Bett Sinn macht. Und warum absolute Hygiene im Haushalt keinen Sinn macht: Gesunder Schlaf 3: Fortsetzung folgt.   2

 

1 Kommentar

  1. […] Gesunder Schlaf 2: Fortsetzung folgt. […]

Schreibe einen Kommentar