Zaubertrunk

So kam ich zu meinem Zaubertrunk

Ein Zaubertrunk muss her, der all meine Wünsche erfüllen kann. Genau so hab ich gedacht, nach all den vielen Informationen, die ich eingeholt hatte. Ich brauche etwas, wo ich mir sicher sein kann, daß ich mich nicht vergifte und mein Körper optimal versorgt wird, ohne daß ich den ständigen Stress von irgendwelchen Empfehlungen nachgehen muss.

smoothie

Eine Zeitlang trank ich jeden Morgen einen Smoothy mit Superfood, frisches Gemüse und Obst. Aber mal ehrlich: Jeden Morgen? Die Sehnsucht nach einem schönen Rührei mit einem duftenden Brötchen (ja Vollkorn schon) die konnte ich mir nicht wegdenken mit noch so viel Wissen. Ausserdem artete es langsam in Stress aus.

Wenn ich meine Frühjahrskur und Herbstkur mache, bin ich auch durchaus bereit, zu fasten, zu verzichten etc. Aber was passiert in der restlichen Zeit?

Ein Zaubertrunk muss her. Das war mein Focus. Wie immer stöberte ich im Internet und hab einen schönen Tages eine Anzeige gelesen: Saft aus Aroniabeere, mit Granatapfel und 37 Kräutern nach Hildegard von Bingen. Ja toll, dachte ich mal wieder was Neues. Aber als ich dann den Kaffee sah: Grüner Kaffee, was ist auch das, schaute ich mir die Sache mal genauer an. Chinesische Heilpilze? Was hat das denn im Kaffee zu suchen? Aber dazu mein extra Bericht. Kommen wir zum Saft: Ein Zaubertrunk- was ist mit den Kräutern? Da bekam ich diese Aufstellung mit all den Bestandteilen:

4
5

Ja ganz schön umfangreich oder? Da musste ich mich also genauer erkundigen. Also los nach Heidelberg. Da sitzt nämlich die Firma und ich hab dort erfahren, daß noch viel mehr dahinter steckt als nur ein Säftle…….

Aber dazu möchte ich in meinem übernächsten Bericht erzählen, vorher kommt noch das andere Getränk – der grüne Kaffee auch seltsam- oder ? ist der vielleicht grün eingefärbt? Grüner Kaffee das gibts doch gar nicht –

gibts doch – bis die Tage…..

 

4 Kommentare

  1. Martin Wiedmann sagt: Antworten

    Hallo Moni,
    sag mal was ist nun mit dem Zauberdrunk, hab mir die Zutaten angeschaut da ist ja alles drinn, was der Mensch fürs Tägliche Leben braucht.
    LG Martin

    1. monimaier sagt: Antworten

      ja Hallo lieber Martin,
      dieser Zaubertrunk birgt viele Geheimnisse und hat magische Kräfte.
      Nein Spass bei Seite, er hat alles was der Mensch braucht. Ein kleines Säftle soviel wie ein Schnapsglas voll reicht aus, um den Tagesbedarf an Vitaminen und Mineralstoffen sowie Spurenelementen zu decken.
      Das ist mal was gscheites oder?
      Liebe Grüsse Moni

  2. Sehr schöne Veröffentlichung. Ich hoffe es hilft vielen, wenn ich die Information zu unserem Asterixsaft teile. Und freue mich natürlich wenn es viele mir gleichtun. Denn die Botschaft von diesem genialen Getränk muß die Welt erfahtren. Viel Erfolg!!!

    1. monimaier sagt: Antworten

      Danke lieber Roland, ich wünsche dir einen maximalen Erfolg. Liebe Grüsse Moni

Schreibe einen Kommentar